6.3 Islamische Sicht der Jungfrau Maria

Die Muslime glauben, dass die Jungfrau Maria eine heilige Person ist und daher verherrlicht werden muss.
Wir glauben, dass sie unfehlbar und gereinigt ist.
Sie ist eine auserwählte Person Gottes und wurde von ihrer Mutter Gott gewidmet, so wie der Quran dies sagt.
[Damals sagte die Frau Imrans: „Mein Herr, siehe, ich gelobe Dir, was in meinem Leibe ist, zu weihen; so nimm es von mir an; siehe, Du bist der Allhörende, der Allwissende.„] [1]

Sie ist eine gesegnete Frau, so wie der Quran dies sagt:
[„Und so nahm sie Allah gnädig an und ließ sie in schöner Wei­se in der Obhut des Zacharias heranwachsen. Sooft Zacharias zu ihr in den Tempel hineintrat, fand er Speise bei ihr. Da sagte er: „O Maria, woher kommt dir dies zu?“ Sie sagte: „Es ist von Allah; siehe, Allah versorgt unbegrenzt, wen Er will.“ ][2]

Sie ist die Mutter von Jesus, und sie wurde auf wundersame Art schwanger, so wie der Quran uns dies erzählt:
[Und der Maria, der Tochter Ìmráns, die ihre Keuschheit be­wahrte – drum hauchten Wir ihm von Unserem Geist ein -, und sie glaubte an die Worte ihres Herrn und an Seine Schriften und war der Gehor­samen eine.][3]

Sie ist eine auserwählte heilige Person und erhaben über die Frauen aller Nationen, so wie der Quran uns dies sagt:
[„Und damals sprachen die Engel: „O Maria, siehe, Al­lah hat dich auserwählt und gereinigt und erwählt vor den Frauen der Welten.„][4]

Der Prophet Muhammad sagte: „Die Besten Frauen des Para­dieses sind vier, Khadija, die Tochter von Khuwaild, Fati­ma, die Toch­ter von Muhammad, Maria, die Tochter von Imran, Asia, die Tochter von Muzahim.“[5]

Der Quran verherrlicht die Jungfrau Maria und preist sie. Dar­über hinaus beinhaltet der Quran ein Kapitel, welches Maria heißt. Die is­lamischen Regeln besagen auch, dass, wer auch immer nicht an sie glaubt oder sie leugnet, kein Muslim ist.

Das beweist den hohen Status, den die Jungfrau Maria im Is­lam in­nehat.

_________________________________________________________________________

Fußnote    (↵ zurück zum Text)

  1. Quran 3 : 35
  2. Quran 3 : 37
  3. Quran 66 : 12
  4. Quran 3 : 42
  5. al-Khisal, Seite 206

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.