4.2 Die Bibel beweist, dass Jesus ein Prophet ist

Beispiel 1
[Da entgegnete er ihnen: Sicher werdet ihr mir das Sprichwort vorhalten: Arzt, heile dich selbst! Wenn du in Kafarnaum so groß Dinge getan hast, wie wir gehört haben, dann tu sie auch hier in deiner Heimat! Und er setzte hinzu: Amen, das sage ich euch:
Kein Prophet wird in seiner Heimat anerkannt.] [1]

Beispiel 2
[Und sie nahmen Anstoß an ihm und lehnten ihn ab. Da sagte Jesus zu ihnen: Nirgends hat ein Prophet so wenig Ansehen wie in seiner Heimat und in seiner Familie.[2]

Beispiel 3
[Alle wurden von Furcht ergriffen; sie priesen Gott und sagten: Ein großer Prophet ist unter uns aufgetreten: Gott hat sich seines Volkes angenommen.] [3]

Beispiel 4
[Da fragten sie den Blinden noch einmal: Was sagst du selbst über ihn? Er hat doch deine Augen geöffnet. Der Mann antwortete: Er ist ein Prophet. ] [4]

Beispiel 5
[Als die Menschen das Zeichen sahen, das er getan hatte, sagten sie: Das ist wirklich der Prophet, der in die Welt kommen soll.[5]

So wie wir es in den obigen Versen gelesen haben, ist es klar, dass Jesus sich selbst als einen Propheten ansah, und auch die Menschen in seiner Umgebung betrachteten ihn als einen solchen. Wäre Jesus Gott, wieso haben weder er noch die Menschen seiner Umgebung dies nicht einmal erwähnt?
Es gibt keinen anderen Weg als den, Jesus als einen Gesandten Gottes zu akzeptieren, so wie der ehemalige katholische Mönch Jean Wahbi [6] sagte: „Die Lehren von Jesus Christus zwingen uns auf, an ihn als einen Gesandten zu glauben. [7]

___________________________

Support independent publishing: Buy this book on Lulu.

Fußnote    (↵ zurück zum Text)

  1. Lukas 4 : 23-24 (Einheitsübersetzung 1980) 
  2. Matthäus 13 : 57 (Einheitsübersetzung 1980) 
  3. Lukas 7 : 16 (Einheitsübersetzung 1980) 
  4. Johannes 9 : 17 (Einheitsübersetzung 1980) 
  5. Johannes 6 : 14 (Einheitsübersetzung 1980)  
  6. Jean Wahbi war ein katholischer Mönch aus dem Libanon, er konvertierte im Jahr 1997 zum Islam. Dann reiste er nach Najaf (Irak) zu den islamischen Schulen um zu studieren, er schrieb einige bündige Bücher über Christentum und Islam. Im Jahr 2002 wurde er zu einem Märtyrer und verließ die Welt in jungen Jahren. 
  7.  Shate al-haq, Seite 43  

5 Gedanken zu „4.2 Die Bibel beweist, dass Jesus ein Prophet ist

  1. Eine beeindruckend engstirnige Argumentation. Jesus ist ein Prophet, aber er ist nicht NUR ein Prophet, er ist der Sohn Gottes, der Messias. Das wird auch in der Bibel sehr häufig und unmissverständlich so erwähnt, er sagt es über sich selber und andere sagen es über ihn. Komisch, dass diese Tatsache hier verdreht wird („Wäre Jesus Gott, wieso haben weder er noch die Menschen seiner Umgebung dies nicht einmal erwähnt?“). Da scheint sich jemand die Schriften so zurechtlegen zu wollen, wie sie in sein Weltbild passen und bewusst Menschen zu täuschen…

  2. “Gott war das Wort [Jesus].” und “Das Wort ward Fleisch.” (Johannes 1,1.14)

    Apostelgeschichte 20,28 sagt: “So habt nun Acht auf euch selbst und auf die ganze Herde, in der euch der Heilige Geist eingesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, die er durch sein eigenes Blut erworben hat.” Wer hat die Gemeinde durch Sein eigen Blut erworben? Jesus Christus.

    Der Jünger Thomas bekennt Jesus als “Mein Herr und mein Gott!” (Johannes 20,28). Jesus korrigiert ihn nicht.

    Nur Gott konnte die Sünden der Welt auf sich nehmen (2.Korinther 5,21), sterben, auferstehen und damit seinen Sieg über die Sünde und den Tod beweisen.

  3. Es gibt keinen größeren Schwindel auf dem Planeten Erde als die römisch-katholische Kirche! Wie sehr wünschte ich, ich könnte die Menschen wachrütteln, so dass sie die Wahrheit erkennen! Ich bezeichne die römisch-katholische Organisation nicht einmal als eine „Kirche“…es ist eine Religion, bestehend aus von Menschen gemachten Traditionen und Lügen des Teufels. Es ist ganz sicher KEINE biblische Gemeinde nach dem Muster des Neuen Testaments.

    „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben! Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder dessen, das oben im Himmel, noch dessen, das unten auf Erden, noch dessen, das in den Wassern, unterhalb der Erde ist. Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen und ihnen nicht dienen; denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifriger Gott…“ (2. Mose 20:3-5)

    „Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus.“ (1. Timotheus 2:5)

    Zu irgendeiner Statue, einem Bild oder einem Kruzifix zu beten und sich davor zu verbeugen ist schwere Sünde. Jesus hat NIEMALS jemanden gebeten, ein Bild von ihm zu schaffen, wie er am Kreuz stirbt. Die katholische Kirche ist überwuchert von Götzenbildern, Kruzifixen und Aberglauben.

    Also stützen Sie sich nicht auf die Aussagen eines katholischen Mönchs.
    Dies ist nämlich eine Irrlehre !

  4. Es gibt keinen expliziten Beweis, dass die christlichen Bücher gefälscht sind im Koran selber. Sie werden KEINE Stelle finden, wo dies im Koran erwähnt wird.

    Sure 3:3-4 :Er hat das Buch mit der Wahrheit auf dich herabgesandt als Bestätigung dessen, was vor ihm war. Und Er hat die Thora und das Evangelium herabgesandt
    vordem als Rechtleitung für die Menschen, und Er hat (das Buch zur) Unterscheidung herabgesandt. Wahrlich, denjenigen, die die Zeichen Allahs verleugnen, wird eine strenge Strafe zuteil sein. Und Allah ist Allmächtig und Herr der Vergeltung.

    Wenn Sie nun die Bibel verleugnen, wird Allah Sie selbst streng strafen.
    Allah sagt selber, Evangelium, wie auch Thora sind von Gott inspiriert.

    Hiermit eine Frage an euch, wie kann Allah die Absicht haben, Menschen 600 Jahre in die Irre zu führen? Wieso hat er nicht sofort einen Propheten geschickt, der das ganze korrigiert und sagt, das war alles gar nicht so?

    Johannes 14: 7-10
    Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Spricht zu ihm Philippus: HERR, zeige uns den Vater, so genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater? Glaubst du nicht, daß ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht von mir selbst. Der Vater aber, der in mir wohnt, der tut die Werke.

    Johannes 14: 6-7
    Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.

    Johannes 20:28-29
    Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!
    Spricht Jesus zu ihm: Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

    Somit widerlege ich Ihren Satz: „Wäre Jesus Gott, wieso haben weder er noch die Menschen seiner Umgebung dies nicht einmal erwähnt?“

    Natürlich kommen Sie nun mit dem Argument, die Bibel ist gefälscht. Diese Aussage Bedarf eines Wissenschaftlichen Beweises. Wir haben das Original da, und es deckt sich mit jeder Übersetzung die Anerkannt! ist. Diese Bücher sind zugänglich in Museen, und sind für alle da. Wie kann jemand kommen und sagen die Bibel ist gefälscht.

    Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. (Johannes 1:1)

    Dieses Wort, ist Jesus selber.
    Und das steht auch im Koran – Sure 4:171

    Mohammed hat das Buch Jesaja gefunden, Jesaja prophezeite das Kommen Jesu in Kapitel 1-66, dass Gott in Jesus als Mensch kommen wird und für die Sünden aller Menschen stirbt.
    Plötzlich schwiegen alle, dies war ein Genickbruch für die muslimische Welt.
    Wie kann es sein, dass die Bibel gefälscht ist?

    Sure 2
    Alif Lam Mim. [2:1]
    Dies ist (ganz gewiß) das Buch (Allahs), das keinen Anlaß zum Zweifel gibt, (es ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen , [2:2]
    die an das Verborgene glauben und das Gebet verrichten und von dem ausgeben, was Wir ihnen beschert haben , [2:3]
    und die an das glauben, was auf dich und vor dir herabgesandt wurde, und die mit dem Jenseits fest rechnen.

    ich betone, UND VOR DIR HERABGESANDT wurde, Thora und Bibel. Das war VOR euch herabgesandt, wie könnt ihr dann behaupten dies sei gefälscht wenn Allah sagt du sollst an das glauben was vor dir herabgesandt wurde?

    Oft möchten Muslime Mohammed auch in Johannes 14-16 beweisen. Wie könnt ihr das tun, wenn die Bibel gefälscht/verfälscht ist?

    Wie kann das sein, Menschen glauben 600 Jahre lang, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, und 600 Jahre später kommt Mohammed und sagt, nein das stimmt nicht, der Koran ist die Wahrheit.
    Wer ist eigentlich der Erfinder des Christentums, wenn nicht Allah selber?
    Er ist ja der Grund, wieso 1,6 Mio. Menschen daran glauben, dass Jesus für die Sünden der Menschen gestorben ist.
    Wieso dieses ganze, wem sollte diese Fälschung eigentlich dienen?

    Natürlich bringen Sie die Argumente in Sure 2:75 und 2:79,
    diese Stellen besitzen aber KEINE Grundlage.

    Bei so einer Argumentation, dass die Bibel gefälscht ist, bedarf dies einer wissenschaftlichen Grundlage. SONST, hat sie keinerlei Grundlage.

    laut Sure 19:30 hatte Jesus ein Evangelium. Wo ist dieses Evangelium?

    Sure 6:34: Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermag. Wahrlich, von den Gesandten ist die Kunde zu dir gekommen.

    Dort sagt Allah selber, der Gott der Muslime, dass niemand vermag seine Worte zu verändern, aber muslime meinen die Bibel sei gefälscht.

    Mein lieber Freund, ich hoffe dass du nach der Wahrheit suchst.

  5. Warum wurde Jesus erst mit Mitte 30 bewusst was er selber war?

    Warum rief er Gott vor seiner Kreuzigung um Hilfe und bat Herr lass diesen Kelch an mir vorbeigehen.

    Was fuer ein Opfer waere es wenn Gott fuer uns stirbt und dann doch wieder durch die Gegend laeuft.Dann waere er ja nicht wirklich fuer uns gestorben.

    Gerade weil Jesus ein Mensch war, ist er fuer mich so besonders und Gott so nahe. Er ist ein menschliches Beispiel fuer alle Glaeubigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.